GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH

Ein Unternehmen der Landkreise Barnim, Uckermark und der Stadt Eberswalde

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Wir tun mehr ... für Ihre Gesundheit

News Detail

Direkt zum Inhalt , Direkt zum Hauptmenü

Notfall-Telefonnummern der Krankenhäuser

x
  • Werner Forßmann Krankenhaus Eberswalde: 0 33 34 / 69-0
  • Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde: 0 33 34 / 53-0
  • Krankenhaus Angermünde: 0 33 31 / 271-0
  • Kreiskrankenhaus Prenzlau: 0 39 84 / 33-0

Aktuelles

Ferienkinder auf Herz und Nieren geprüft

Krankenhaus Angermünde begrüßt beim Agenda-Diplom neugierige Jungen und Mädchen

Ferienkinder aus Angermünde und Schwedt haben in dieser Woche im Rahmen des ersten Angermünder Agenda-Diploms das Krankenhaus der Stadt unsicher gemacht. Auf zahlreichen Stationen erfuhren sie von den Mitarbeitern unter anderem, dass ein EKG völlig schmerzfrei ist, wie Herz und Nieren im Ultraschall aussehen und wie man Verbände richtig anlegt. Melanie Pioch hatte die Kinder in Empfang genommen und sie an dem ereignisreichen Tag begleitet. „Natürlich wollten wir als Krankenhaus gern dabei sein, um den Ferienkindern auch in Angermünde die Gelegenheit zu geben, ihre Fragen loszuwerden“, begründete die Stationsschwester das Engagement des zur GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit gehörenden Krankenhauses. Gute Erfahrungen hätten die Kollegen schon in Prenzlau gemacht, wo das dortige Krankenhaus jedes Jahr zu den beliebtesten Zielen von Ferienkindern beim Agenda-Diplom gehört. Denn wer schon in jungen Jahren und mit Spaß erfährt, dass viele der wichtigen Untersuchung gar nicht weh tun, der hat bei einem nötigen Krankenhausaufenthalt auch weniger Angst. Außerdem sei das Agenda-Diplom, so Melanie Pioch, auch die erste Chance, die abwechslungsreichen Berufe im Krankenhaus kennenzulernen.Bei manch einem der kleinen Besucher jedenfalls hinterließ die Schnupperstunde beim Ultraschall mächtig Eindruck. Zunächst vorsichtig und dann mit immer mehr Geschick wurde das Gerät über die Bäuche der Testpersonen gefahren. Und beim Anlegen der Verbände bewiesen die kleinen Profis bereits richtig viel Fingerfertigkeit. Nach einem Mittagessen mit einem kühlen Eis wurde nach einem Rundgang in der Ergotherapie gemeinsam Traumfänger gebastelt. "Spannend“ und „echt klasse“ lautete die Einschätzung der Kinder im Anschluss. Und auch Melanie Pioch hat der Rundgang mit den Jungen und Mädchen Spaß gemacht. Sie dankte ihren Kollegen, die sich viel Zeit genommen hatten, um den Kindern Einblicke in die Welt der Medizin zu ermöglichen, und versprach: „Beim nächsten Agenda-Diplom sind wir wieder dabei.“


Verfasst am: 03.08.2018

Ärzteinformation

Sie suchen Kliniken, Behandlungen oder Kontakt zu unseren Spezialisten?

Karriere

Sie möchten Ihre berufliche Zukunft in einem modernen Gesundheitsbetrieb formen?

Standorte

An diesen Standorten sind wir mit unseren Krankenhäusern, Tageskliniken und ambulanten Einrichtungen für Sie da.

Standortkarte Uckermark Barnim